Ausgewählte Fachbeiträge

Fachliteratur suchen mit Google Scholar, WorldCat etc. pp.

Sie finden in diesem Artikel eine Zusammenstellung von frei zugänglichen Internetangeboten für die Suche nach Fachliteratur (wissenschaftliche Suchmaschinen und Literaturdatenbanken).

Themen sind Google Scholar, WorldCat, WorldWideScience.org, BASE, die Suche in Fachzeitschriften, nach Dissertationen und Masterarbeiten sowie nach grauer Literatur.

Den Artikel lesen

Business Cases für den Verkauf

In diesem Beitrag erläutere ich anhand eines als Download verfügbaren Excel-Templates Business Cases im Sinne von Werbemitteln für das Business-to-Business-Geschäft.

Ein solcher Business Case begründet anhand einer Investitionsrechnung, warum sich eine bestimmte Leistung für Unternehmen aus der angesprochenen Zielgruppe lohnt und eignet sich, ähnlich wie ein ROI-Kalkulator, zugleich als Analysetool.

Den Artikel lesen

Warum White Papers im B2B-Geschäft häufig wirkungsvoller sind als klassische Werbung

Dieser Artikel erläutert, dass klassische Werbung und Beratungsgespräche im Business-to-Business-Geschäft häufig zu kurz greifen und wie Sie dies für Ihre Werbung nutzen können.

Der Abschnitt »White-Paper-Beispiel: Ihr Produkt als beste Wahl« bietet hierzu eine Anregung in Form eines grob skizzierten Werbekonzepts.

Den Artikel lesen

White Papers erstellen - von der Themenwahl bis zum Layout

Sie erhalten durch diesen Artikel einen kurzen Überblick über die zur Erstellung von White Papers erforderlichen Arbeitsschritte.

Der Artikel ist für Leser gedacht, die sich schnell über dieses Thema informieren möchten.

Ausführliche Informationen zu allen in diesem Artikel angesprochenen Punkten finden Sie in meinem Buch White-Paper-Leitfaden (Kapitel White Papers als Werbemittel, White Papers konzipieren, White Papers texten, White Papers layouten).

Den Artikel lesen

Content-Marketing mit White Papers für Start-up-Unternehmen im B2B-Geschäft

In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen die Werbung mit White Papers für Start-up-Unternehmen, die gewöhnlich wenige Ressourcen und geringe Geschäftsvolumina haben, empfehlenswert ist.

Sie erfahren hier, warum White Papers für Start-up-Unternehmen im Business-to-Business-Geschäft ideale Werbemittel sind, worin die für Start-up-Unternehmen bedeutenden Vorteile von White Papers bestehen und wie Sie die Rentabilität der Werbung mit White Papers einschätzen können.

Den Artikel lesen

Lead-Management im B2B-Geschäft - warum und wie?

Mit dem Begriff Lead-Management meine ich eine systematische Vorgehensweise, nach der Sie Leads klassifizieren und differenziert bearbeiten, verbunden mit dem Ziel, möglichst viele Leads kaufbereit zu machen und hierbei permanent besser zu werden.

Sie lesen in meinem Artikel insbesondere, welchen Sinn ein Lead-Management hat, wie Sie ein Lead-Management implementieren können und warum Sie für ein erfolgreiches Lead-Management hochwertigen Content brauchen.

Den Artikel lesen

White Papers als Werbemittel

Dieser Artikel bietet Ihnen eine Einführung in die Werbung mit White Papers. Im Mittelpunkt stehen die Anwendungsmöglichkeiten und die Funktionsweise dieser Werbeform.

Sie erfahren unter anderem, dass White Papers im Business-to-Business-Geschäft in der Regel sehr gut als Werbemittel geeignet sind. Ausnahmen sind lediglich Produkte, die entweder routinemäßig beschafft werden oder deren Erwerb als Bagatellkauf gilt.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel eins.

Den Artikel lesen

Fallstudien im Sinne von White Papers

Der Begriff »Fallstudie« steht in der Werbung für eine Erfolgsgeschichte – was ein bestimmter Kunde mit dem beworbenen Produkt erreicht hat und wie es dazu gekommen ist.

Mein Artikel behandelt sachlich gehaltene Fallstudien, die den Lesern nützliche Hinweise geben und dadurch zum Kauf des jeweiligen Produkts anregen.

Schwerpunkte sind die Struktur und die Anwendungsmöglichkeiten derartiger Fallstudien, Interviews für Fallstudien, die Textgestaltung und das Layout von Fallstudien.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel zwei.

Den Artikel lesen

White Papers konzipieren

Dieser Artikel beschreibt ein System, nach dem Sie White Papers entwickeln können, von der Themensuche über die Beschreibung eines idealtypischen Lesers bis zur detaillierten Gliederung.

Den Schwerpunkt bildet der Weg von der Grundidee - Wissenslücken bei Käufern identifizieren, deren Schließung absatzfördernd wäre - zur Abgrenzung des Themas.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel drei.

Den Artikel lesen

White Papers texten

Sie finden in diesem Artikel Anregungen für das Texten von White Papers, basierend auf Überlegungen zur Kommunikationsaufgabe und Ergebnissen von Leserbefragungen.

Behandelt werden vor allem das Texten des Titels, der Executive Summary, der Einleitung, des Hauptteils und des Schlussteils einschließlich der Handlungsaufforderung.

Der Artikel enthält eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse dreier Leserbefragungen zum Thema »White Papers«.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel vier.

Den Artikel lesen

White Papers layouten

Ein Artikel über die visuelle Gestaltung von White Papers aus der Sicht eines Marketers, der hierfür einen Grafik-Designer einsetzen will und sich fragt, welche Art von Layout er in Auftrag geben soll.

Schwerpunkte sind die für White Papers erforderliche Software, unter welchen Voraussetzungen Do it yourself infrage kommt, die Schrift- und Zeilengestaltung, die visuelle Gestaltung der Orientierungshilfen, Abbildungen, Grafiken und Tabellen sowie die Farbgestaltung.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel fünf.

Den Artikel lesen

White Papers verwerten

Dieser Artikel bietet einen Überblick über die zahlreichen Verwertungsmöglichkeiten für White Papers.

Ich habe hier alle mir bekannten Verwertungsmöglichkeiten angesprochen und daher auch solche, die nur relativ selten von Bedeutung sind.

Identisch mit White-Paper-Leitfaden, Kapitel sechs.

Den Artikel lesen